Vorbereiten auf die Abschluss-prüfung

Abfahrkontrolle, Ankoppeln, Abkoppeln, Theoriewissen – für die IHK-Prüfung zum/r Berufskraftfahrer/in müssen unsere Auszubildenden eine Menge drauf haben. Um sie bestmöglich auf ihre Abschlussprüfung vorzubereiten, ging es diese Woche für 20 Lehrlinge auf das Testgelände des Forschungs- und Technologiezentrums Ladungssicherung in Selm.

Mitten im grünen Münsterland am Rand des Ruhrgebietes befindet sich das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung und bietet ideale Bedingungen, um das Wissen und Können unserer angehenden Berufskraftfahrer/innen zu testen. Schließlich steht am Ende ihrer Ausbildung die IHK-Abschlussprüfung an und hierauf wollen wir sie bestmöglich vorbereiten.

Übung macht den Lkw-Fahrer

Gesagt, getan. Nach einer kurzen Theorieeinheit in der Schulungsakademie, ging es für die zwanzig Auszubildenden auf die weitläufige und vielseitige Teststrecke. Dort übten unser betriebseigener Ausbilder Helge Kell und ein externer Fahrlehrer mit den angehenden Berufskraftfahrer/innen insbesondere das Trennen und Verbinden der Zugmaschine, die Abfahrkontrolle, das Rangieren an der Rampe und weitere Grundfahraufgaben der Führerscheinprüfung C und CE.

Nach der Arbeit kam dann das Vergnügen. Und zwar bei einer wohlverdienten Stärkung in Form von Pizza. Die Azubis zogen Resümee und waren sich alle einig: Es war ein wirklich spannender und lehrreicher Tag. Auch Helge Kell ist zufrieden: „Wir konnten viele Fragen klären und Fahrmanöver üben, sodass nun alle Azubis auf dem geforderten Stand entsprechend ihres Lehrjahrs sind.“

Zurück zum Seitenanfang